Skip to main content

Sibirisches Einhorn – Das solltest du wissen

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Es wird davon gesprochen, dass es noch vor etwa 38000 Jahren echte Einhörner gegeben haben soll. Diese wurden in der Mongolei und in Sibirien, genauer gesagt in den Steppen gesichtet. Das Urzeit-Nashorn mit dem Namen Elasmotheririum sibiricum überlebte bis in die Eiszeit, somit wesentlich länger, als ursprünglich vermutet. Das sibirisches Einhorn fasziniert auch heute noch viele Menschen, denn mit seinem dichten schwarzen Fell und seinem Gewicht von etwa 3,5 Tonnen macht es einiges her.

TK Gruppe Timo Klingler XXL

Preis nicht verfügbar

Preis inkl. MwSt., zzgl. VersandkostenZuletzt aktualisiert am: 18. September 2021 10:39
bei Amazon* .
WandSticker4U- XL Wandtattoo Aquarell

14,95 €

Preis inkl. MwSt., zzgl. VersandkostenZuletzt aktualisiert am: 18. September 2021 17:40
bei Amazon* .

Was ist ein sibirisches Einhorn?

Bei dem sibirischen Einhorn handelt es sich um die größte Nashornart. Seine Gliedmaßen waren im Vergleich zum Rest relativ schlank. Das Horn wesentlich länger, als man dies von anderen Nashörnern her kennt. Es wird vermutet, dass dieses Horn teilweise bis zu einem Meter lang werden konnte. Sicherlich hat dieses Nashorn daher auch seinen Namen. Diese Nashornart fand man in vielen Teilen Eurasiens wieder. Immer wieder wurde das sibirische Einhorn in China, der Mongolei, aber auch in Teilen von Russland und der Ukraine gesichtet.

Irgendwann starb das sibirische Einhorn jedoch aus. Dieser Zeitraum liegt etwa 200000 Jahre zurück, jedenfalls kann man dies so in zahlreichen Büchern nachlesen. Es gab jedoch einige Forscher, die den Wandel dieses Einhorns genauer untersuchten und herausfanden, dass das letzte dieser Einhörner bis zur letzten Eiszeit überlebte. Es wird nun davon gesprochen, dass das letzte dieser Einhörner noch vor etwa 38000 Jahren gelebt haben muss. Wie kam es jedoch zu der neuen Erkenntnis? Es wurde eine neue Studie ins Leben gerufen, wo Sammlungen von unterschiedlichen Fossilien, die einst aufbewahrt wurden, erneut mittels einer Radiokarbon-Datierung neu untersucht wurden. Das Ergebnis dieser Untersuchung war überraschend, denn es kam heraus, dass diese Fossilien wesentlich jünger waren als bisher angenommen.

sibirisches einhorn

Was war die Ursache für das Aussterben des sibirischen Einhorns?

Der Verdacht, welcher im Raum steht warum das sibirische Einhorn ausgestorben ist, ist relativ klar.  Es wurden Isotopenanalysen durchgeführt, die die Zähne und Knochen untersucht haben, ebenso wurde die Anatomie des Gebisses bis ins kleinste Detail untersucht. Das Einhorn soll somit nachweislich an ein Leben in der Grassteppe gewöhnt gewesen sein. Dieses Tier verfügte weder über Eck- noch Schneidezähne. Es besaß jedoch ausgesprochen kräftige Backenzähne. Diese waren perfekt geeignet, um auch harte Gräser zermalmen zu können.

Als es zur Eiszeit kam entwickelte sich die Grassteppe zur Tundra, was bedeutet hat, dass nicht mehr ausreichend Gras für die Tiere vorhanden war. Sie konnten sich nicht mehr ausreichend ernähren und starben letztendlich an Futtermangel.

ChocoClassic – 20 Luxus Pralinen

31,50 €

Preis inkl. MwSt., zzgl. VersandkostenZuletzt aktualisiert am: 18. September 2021 18:40
bei Amazon* .

Begegnung zwischen Menschen und sibirischen Einhörnern

Da mittlerweile neue Studien ergeben haben, dass das sibirische Einhorn noch vor etwa 38000 Jahren lebte, ist nicht auszuschließen, das auch Menschen diesem Tier begegnet sind. Es könnte ganz normal unter den Menschen gelebt haben und eventuell auch Angst und Schrecken verbreitet haben, wegen seiner großen bulligen Art. Immerhin, wenn man sich heute vorstellt, dass ein solches Tier auf einen zugerannt kam, so kann dies schon Gefahr bedeutet haben. Hier sind jedoch nur Vermutungen vorhanden, die bislang nicht widerlegt werden konnten.

  • Die Tiere konnten eine Länge von bis zu 5 Metern erreichen.
  • Sie wogen etwa 3,5 Tonnen und waren damit ein absolutes Schwergewicht.
  • Das Horn dieser Tiere konnte problemlos bis zu 1 Meter lang werden, daher auch der Name sibirisches Einhorn.
  • Es wird vermutet, dass dieses Einhorn kein Fleisch, sondern Gräser gefressen hat, da die Eck- und Schneidezähne fehlen und die Backenzähne ausgeprägter waren.
  • Forscher haben herausgefunden, dass dieses Einhorn bis hin zur letzten Eiszeit lebte.

Hast du Interesse noch mehr über Einhörner, das wohl bekannteste Fabeltier zu erfahren, dann komm mich doch einfach mal auf meiner Seite besuchen. Hier findest du zudem interessante Informationen zu dem Einhorn Wal und alles über die Einhorn Bedeutung. Dich erwarten zudem faszinierende Einblicke in die Welt der Einhörner.

Schädelfund eines sibirisches Einhorn in Kasachstan

Das Einhorn allgemein galt viele Jahre als Mythos, die einen glaubten an dessen Existenz, die anderen belächelten die Aussagen der Menschen, die ein Einhorn als realistisch empfanden. Im Norden Kasachstans wurde jedoch von Wissenschaftlern nun ein Schädel gefunden, der alle bisherigen Vermutungen widerlegen sollte. Es wurde eine Studie von dem amerikanischen Journal of Appplied Science veröffentlicht. Hier wurde mitgeteilt, dass das sibirisches Einhorn lebte und nicht als abgeschieden in der Steppe hauste, sondern mit Menschen Seite an Seite. Somit liegt die Vermutung nahe, auch wenn dieses eventuell furchteinflößende Tier einen erschrecken lässt, eventuell doch ganz umgänglich gewesen ist.

Poopsie, Llama Riesen-Überraschung

39,99 €

Preis inkl. MwSt., zzgl. VersandkostenZuletzt aktualisiert am: 18. September 2021 18:39
bei Amazon* .

Es wurde zudem berichtet das dieses Einhorn ein Gewicht von etwa 4080 Kilo mit sich brachte und gut und gerne mal zwei Meter groß werden konnte. Es wurde zudem davon berichtet, dass es vereinzelt Tiere gegeben haben soll, die eine Länge von viereinhalb Metern erreichen konnten. Da zu Anfang die Rede von einem Nashorn gewesen ist, ist es heute nur noch schlecht vorstellbar, dass dieses mit dem sibirischen Einhorn verwandt gewesen sein soll. Nashörner sind heute auch noch recht bullig in ihrer Gestalt und verfügen über ein Horn auf der Nase, doch sind sie von ihrer Statur her kaum noch mit dem Elasmotheririum sibiricum vergleichbar.

Die Frage, die sich den Wissenschaftlern heute stellt ist, wie es dieses Tier nur geschafft haben soll, so viele Jahre länger zu überleben, als seine Artgenossen? Konnte es in einem bestimmten Gebiet noch Nahrung finden? War der Klimawandel für das Einhorn doch gar nicht so problematisch oder hat es sich einfach nur gut verstecken können? An den Antworten arbeiten zahlreiche Wissenschaftler und untersuchen Fossilien und andere Aussagen, die einst von Wissenschaftlern auf der ganzen Welt getroffen wurden.

Ein faszinierendes Wesen

Das sibirische Einhorn stammt augenscheinlich vom Nashorn ab, jedenfalls sind einige Gleichheiten nachgewiesen. Jedoch haben Wissenschaftler vor kurzem herausgefunden, dass dieses Einhorn wesentlich länger an der Seite von Menschen gelebt haben muss, als ursprünglich vermutet.

5 / 5. 1

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email

Kostenlose Einhornwitze

Du möchtest lustige Einhornwitze? Dann trage unten deinen Namen und deine Email Adresse ein, wir würden uns auch sehr um ein Social Media Follow freuen 🙂


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kostenlose Einhornwitze

Trage dich jetzt ein und bekomme kostenlose Einhornwitze

Unsere Empfehlungen 😍

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp